Home » Fr Hlingsrolle Mit St Bchen by Wolfgang Jockel
Fr Hlingsrolle Mit St Bchen Wolfgang Jockel

Fr Hlingsrolle Mit St Bchen

Wolfgang Jockel

Published July 19th 2011
ISBN : 9783852513980
Paperback
252 pages
Enter the sum

 About the Book 

In seinem Tagebuch berichtet Alexander Jonas mit umwerfend trockenem Humor von seinen t glichen Problemen. Und von Dingen, die einem Mann besser nie passieren sollten! Jede seiner Aufzeichnungen ein Angriff auf die Lachmuskeln des Lesers. Erstes Problem: seine junge h bsche Freundin aus China, denn sie hat einen ziemlich ungew hnlichen Tick ( Soll ich dir mal was zeigen, Alex?). Zweites Problem: seine andere junge h bsche Freundin aus Wien, denn sie ist eine be ngstigend perfekte Frau und Unternehmensberaterin ( Mit dir wird mir nie langweilig, Alexander!). In beide ist er verliebt und beide wirbeln ihn ziemlich durcheinander. Drittes Problem: die Eltern seiner chinesischen Freundin. Sie betrachten Alex bereits als ihren Schwiegersohn und sind der Einfachheit halber schon mal in seine Wohnung eingezogen. Problem Nummer Vier: die Versicherung, in der Alexander arbeitet. Eigentlich soll er dort Werbung f r Versicherungen machen, aber irgendwie l uft es nicht so richtig. In der EDV-Abteilung passieren einfach zu viele Fehler - und Alex soll sie alle wieder auszub geln. Seine Freunde, Kollegen und Chefs (Probleme Nummer 5 bis 12) kommen einem brigens alle irgendwie bekannt vor. Auch sein Vorstandsvorsitzender, den er ausgerechnet in Venedig trifft, wo er ein paar Tage Urlaub macht. Mit beiden Freundinnen, den chinesischen Schwiegereltern in spe, chinesischen Freunden der chinesischen Schwiegereltern in spe, dem deutschen Mops (Problem Nummer 13) und einem unbekannten Chinesen, der ihm unterwegs zugelaufen ist. Dass Alex in Venedig mindestens ein Mal in den Canal Grande f llt, war nat rlich zu erwarten, aber dass er schon einen Tag sp ter mit einer Gondel untergeht und w hrend des ganzen Urlaubs eigentlich nie mehr richtig trocken wird, stellt schon ziemlich hohe Anforderungen an die Lachmuskeln des Lesers. Im Restaurant, auf dem Flughafen, in der Tanzschule, auf Reisen, in seiner Firma (wo die Chefsekret rin mitten in der Konferenz einen gewaltigen Orgasmus zu habe